Die Bischof-Ketteler-Schule

Unser Angebot richtet sich an geistig behinderte Schulkinder in unserem Einzugsbereich. Wir legen sehr viel Wert auf die zusammenarbeit mit unseren Eltern.

Wenn Sie genaueres zu unserem Angebot erfahren wollen, melden Sie sich gerne in unserem Sekretariat oder informieren sich auf unserer Webseite.

Sie erreichen uns
Bischof-Ketteler-Schule
Horststr. 28
46399 Bocholt
Tel: 02871-27170

Die Homepage unserer Schule finden Sie hier:
http://www.bischof-ketteler-schule.de/

Grundsätze für die Durchführung von Klassenfahrten
Herr Hardes hat die Grundlagen, die für die Durchführung von Klassenfahrten im Rahmen der Schulkonferenz festgelegt wurden, bei der letzten Elternversammlung erläutert.


Hier nochmal zum Nachlesen:
    
die Durchführung von regelmäßigen Klassenfahrten ist erwünscht
    
die Organisation, Planung und Durchführung obliegt dem jeweiligen Klassenteam
    
zur Planung gehört eine frühzeitige Absprache über fahr- und betreuungstechnische Details mit der Schulleitung (Personaleinsatz, Busse, evtl. Fahrdienste)
    
die Klassenpflegschaft legt durch einen Mehrheitsbeschluss der anwesenden Mitglieder ordnungsgemäß einberufenen Sitzung die Obergrenze für die Höhe der Elternbeteiligung fest; hierbei sollte, wenn möglich, dargelegt werden, welche inhaltlichen Angebote während der Fahrt gemacht werden
    
auf Wunsch der Eltern ist ihnen nach Abschluss einer Fahrt eine einfache Abrechnung der Maßnahme vorzulegen und etwaige Überschüsse zurück zu zahlen
    
bei der Berechnung der Elternbeiträge wird ausdrücklich akzeptiert, dass die reinen Teilnehmerkosten für die Lehrpersonen eingerechnet werden, da von anderer Seite kein Ausgleich für diese dienstliche Tätigkeit gegeben werden kann
    
der Beschluss über die Höhe des Elternbeitrags ist in geeigneter Form allen nicht anwesenden Eltern zügig mitzuteilen und ihre Zustimmung bzw. Ablehnung einzuholen
    
angegebene Zahlungsfristen von Anzahlungen sind wegen möglicher Stornokosten durch die Eltern unbedingt einzuhalten
    
bei Nichtteilnahme von mehr als 1/3 der Schüler einer Klasse aus unterschiedlichsten Gründen, wird die Klassenfahrt durch die Schulleitung abgesagt
    
Anträge über die Bezuschussung von Klassenfahrten durch den Förderverein werden in Einzelfällen nach einer Teilfinanzierung durch die Eltern über die Schulleitung entschieden